headerphoto

Aufbaukonstruktion

Die Karosserie des ROBEL-Aufbaus ist eine selbst tragende Vollsandwichkonstruktion auf höchstem Stand der Technik.

Ein umlaufendes Aluminium-Profil dient als Sicherheitsholm, die daran anschließenden und gerundeten GfK-Formteile (Glasfaserverstärkter Kunststoff) sowie die glatten Außenwände geben dem Robel-Aufbau die gefällige moderne Optik. Bei den Aluminiumprofilen bitten wir aber zu beachten, dass diese aufgrund ihrer Beschichtung eine andere Oberflächenstruktur (matt) aufweisen.

Der symmetrische 35 mm starke Wandaufbau besteht aus glattflächigem, 2,5 mm starkem GfK innen und außen. Im Gegensatz zu Alu-Blech weist GfK eine viel höhere Beständigkeit gegen Hagel oder ähnliches auf. GfK ist reparaturfreundlich. Als Schaumkern der 35 mm starken Wand dient ein Polyurethan-Schaumkern RG50 (PUR) 30 mm stark, FCKW-frei gefertigt. Wände, Dach und Heck sind frei von Verstärkungseinlagen (meist aus Holz)

Dieser GfK-PUR-GfK - Vollsandwichaufbau ist dampfdiffussionsdicht, der geschlossen-zellige Schaumkern kann keinerlei Wasser aufnehmen. Überlegen zeigt sich die Isolation gegen Hitze, Kälte und Schall. Ein weiterer Vorteil liegt in der glatten Außenfläche des ROBEL-Aufbaus, alle Verbindungsfugen sind flächenbündig. Durch diesen technischen Fortschritt entstehen keinerlei Schmutzkanten oder Undichtheiten der oft verschraubten oder vernieteten Abdeckleisten.

Die Robel-Karosserie-Technologie bietet eine sehr hohe Steifigkeit des gesamten Aufbaus, mitgetragen vom 52 mm starken Fahrzeugboden, der nicht wie üblich aus einer Holzleisten-Styropor-Pappelsperrholz-Konstruktion, sondern aus einer aufwendigen, aus Aluminium-Profilen geschweißten Leiter-Rahmen-Konstruktion besteht. Als Isolierstoff dient der 40mm starke und nicht brennbare Polystyrol-Hartschaum. Dieser dämmt auch Fahrgeräusche von der Hinterachse. Diese Konstruktion wird mit der 2mm starken, verrottungsfreien GfK-Flachbahn an der Unterseite und der 10 mm starken, wasserfesten Sperrholzplatte an der Oberseite zu einem äußerst stabilen Boden verklebt und verpresst. 

Doch trotz des hohen technischen Standes ist es unvermeidbar, dass in den Wänden und Formteilen leichte Unebenheiten oder Unreinheiten in der Deckschicht erscheinen. Es kann eine leichte GfK-Struktur sichtbar sein, da Formteile und Wände von Hand laminiert sind. Leichte Farbdifferenzen sind ebenfalls unvermeidbar.

Hervorragend geeignet für die Aufnahme von Befestigungen für Möbel sind die Verbindungsprofile mit ihren 35 mm langen Schenkeln der Eckverbindungen und die 2,5 mm starke GfK-Platte der Innenseite.

Die ROBEL-Karosserie zeigt sich daher als wirtschaftlicher, wartungsfreier Langzeit-Aufbau, der auch nach Jahren nicht an Stabilität verliert.